my heart is greater
than you think!


  Startseite
  * galerie
  * to do
  * alphabet
  * madame
  * kiss
  ask me
  * musik
  * danke
  * wünsche
  * ein song
  * fragen
  * 5 dinge
 
  * links
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 


in erinnerung [klick]



http://myblog.de/dfvdc

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Am nächsten Morgen wachten wir nebeneinanderliegend auf. Während Nebil später im Badezimmer stand, kochte ich Milchkaffee. Er fragte, ob es nicht seltsam sei, daß wir plötzlich zueinander gehörten, und ob es nicht störte, wenn er noch ein paar Tage bliebe, und ich sagte, er könne so lange bleiben, wie er möchte, und Nebil antwortete, daß er am liebsten niemals gehen würde. »Obwohl sich noch alles unsicher in der Schwebe befindet. « Und ich entgegnete, daß das mit uns doch nicht wirklich in der Schwebe liegen würde. »Oder?«


Jan Drees "Letzte Tage, jetzt"



Vielleicht, ein weiteres Anfangswort, das jetzt wieder fühlbar wird. Es erinnert an unschlüssiges Gänseblümchenzupfen. Er liebt mich, er liebt mich nicht. Ich liebe ihn. Ich würde ihn so gerne lieben können. Ja, nein, ja, nein. Hände auf Herzen. Mein Herz auf Zungen so lange tragen, bis es zerbricht.





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung